Bericht Südkurier:

 

 

Tannheim feiert mit Silvesterpaty ins Jubeljahr


 

 

Mit einer gelungenen Silvesterpaty ins neue Jahr: Viel Lob gab es dafür für die Veranstalter vom FC Tannheim. Die Silvesterpaty war die erste Veranstaltung zur 1200-Jahr-Feier. Link zur Bildergalerie!


 

 

Der Eindruck, der allen Beteiligten und Gästen von der Silvesterparty in Tannheim in Erinnerung bleiben wird, ist wohl "Hut ab!". Hut ab für die großartige Organisation des Fußballclubs Tannheim bei der Auftaktveranstaltung ins Jubiläumsjahr 2017. Bereits lange vor Beginn am Samstagabend bildete sich eine beeindruckende Menschenmenge aus wartenden Festgästen vor der örtlichen Turnhalle. Bei Minustemperaturen harrten die Gäste vor der Tür aus, um pünktlich zur Türöffnung in der ersten Reihe zu stehen und die besten Plätze in der Halle zu ergattern. Als ersten Festakt des 1200-Jahr-Jubiläums von Villingen, Schwenningen und Tannheim hatte sich der FC Tannheim auf Initiative der Ortsverwaltung bereit erklärt, die Organisation zu übernehmen. 

 

 

Gleich im Foyer wurden die über 200 Gäste mit einem Sekt empfangen und in die festlich geschmückte Halle weitergeleitet. Mit Stehtischen, aber auch Stuhl- und Tischreihen, war für jeden die bevorzugte Sitzgelegenheit vorhanden. Die von Felizitas Müller und Jutta Speigel liebevoll dekorierte Halle mit indirekter Beleuchtung, sowie einfallsreich dekorierten Tischen fand viele Worte des Lobes.

 

  

 

 

 

Das Organisationsteam mit Guido Ganser und Manuel Merz hatten bereits vor einem halben Jahr zusammen mit der Vorstandschaft des FC Tannheim mit den Planungen für diesen einzigartigen Anlass begonnen. Professionell traten die Fußballer in ungewohnter Kluft aus weißem Hemd mit schwarzer Fliege im Service vor und hinter der Theke in Erscheinung. Die überwiegend aus Tannheim stammenden Gäste verbreiteten von Anfang an eine familiäre Atmosphäre. Ortsvorsteherin Anja Keller eröffnete mit FC-Vorstand Guido Ganser den Abend mit einem kurzen Grußwort, bei dem besonders der außergewöhnliche Einsatz und die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Fußballclub zum Ausdruck kam. 

 

 

An vier Stationen konnte man jeweils immer zwei Speisen, Vorspeise und Hauptgang, auswählen und abholen. Das Cateringteam des Gasthaus Löwen in Kirchdorf hatte alle Hände voll zu tun. Für die musikalische Unterhaltung hatten die Fußballer das Musiker-Duo "Die Glemstaler" aus Stuttgart anreisen lassen, die es mit ihrer gesunden Mischung aus Schlagern, Oldies und internationalen Charthits bestens verstanden, die Festgesellschaft auf die Tanzfläche zu locken. Schnell füllte sich das Parkett und leerte sich auch erst kurz vor 12 Uhr für das bevorstehende Feuerwerk. Die Ortsverwaltung hatte ein großes Feuerwerk spendiert, sodass um 12 Uhr draußen auf dem Schulhof das neue Jahr mit bunten Raketen und Böllern begrüßt werden konnte.

 

 

Der Erfolg der Veranstaltung spricht für sich. Die Kommentare der anwesenden Gäste reichte über eine Bandbreite von "hervorragendes Essen und Ambiente" über "toller Service der Fußballer" bis hin zu der Anerkennung des enormen organisatorischen Aufwandes für den Tannheimer Fußballverein.

 

 

 

 

to Top of Page